RheinMain Motorcycle Tours & Training

 
 

 


Gruppen Training 5 bis 6 Teilnehmerinnen pro Guide

Die Termine für die "Ladys Only" Trainings findet Ihr unter unserer Rubrik "Touren & Training Termine"


 Hier sind die Frauen unter sich (bis auf einen männlichen Guide :-) ). Da die Probleme meist ähnlich gelagert sind können diese offen angesprochen und beseitigt werden, ohne Hemmungen zu haben daß vielleicht ein anderer sich darüber lustig macht ( sorry ihr Männer aber Frauen haben manchmal einfach unbegründet Angst davor). Alles weitere ist bitte direkt der Kursbeschreibung zu entnehmen. Gerne könnt Ihr uns aber auch bei Fragen anrufen,







Eigentlich ist alles ganz einfach.... Eigentlich :-)



Das Kurvenpaket…oder : Warum eine Schüssel Eis für die Hände anstatt eines Abendessens auch eine Option gewesen wäre

Da Kurven fahren ja der der Hauptspaßfaktor beim Motorradfahren ist habe  ich dieses Jahr das Kurvenpaket gebucht. Nach einem  Jahr mit Motorradführerschein wurde es höchste Zeit aus den sogenannten  Uiuiui-Kurven Juchu-Kurven zu machen. Und wie soll ich es sagen: ich bin  nicht enttäuscht worden.
Die erste Trainingseinheit fand im Vogelsberg in einer Gruppe statt,  dann ging es zum Einzeltraining in das Wispertal, da saß ich dann am  Abend mit einem fetten Grinsen im Gesicht zuhause und um alles Erlernte  umzusetzen ging es dann für eine Woche in die Dolomiten. Holger hatte  Nerven wie Drahtseile, denn ich wollte zwar das Kurvenfahren lernen aber  mit dem Einparken, Ausparken des Mopeds und so diversen anderen  Kleinigkeiten stehe ich ja auch noch auf dem Kriegsfuß. Also wurde das  Moped immer für mich in Fahrtrichtung gestellt, ich musste mich nur noch  draufsetzen und losfahren (das bekomme ich ja in den meisten Fällen hin ) und jede Route war genau auf mein Leistungsvermögen abgestimmt. Es  gab optionale Pässe und die Möglichkeit auch bei fehlender Tagesform die  Route abzukürzen.
Und wie soll ich es sagen: Wenn man einen Pass hoch fährt und die Herren  der Schöpfung sich brav wie die Perlen an einer Kette einreihen…..kein  Drängeln, kein Wedeln, kein Überholversuch……. Dann hat man echt Mühe den  grinsenden Blick vom Rückspiegel zu nehmen und nach vorne zu schauen,  denn dieser Anblick ist einfach nur genial….die hatten auch nicht mehr  drauf
Unvergessen wird mir ein Satz von Holger bleiben als wir einen  optionalen Pass hoch sind. Da tönte es durch mein Sena: „ Es ist nicht  schlimm wenn du auf die Gegenfahrbahn kommst „….. welche  Gegenfahrbahn????? Das Sträßchen war gerade mal 2 Lenkerbreite breit !!! 
Eine andere Route führte uns zu einer Teilstrecke der Giro D’Italia…..  zum Glück hatten sie Schilder aufgestellt, denn irgendwann hatte ich  aufgehört zu zählen….. nach den Schildern gehend waren es 33 Kurven…..  einfach ein Traum!
Mein Fazit: Kurven sind ab jetzt toll und das Brennen der Hände lässt irgendwann nach….wann das ist weiß ich aber noch nicht …. Aber es ist es wert!!!!!